Kontakt Downloads Suche

Zusammenschluss der Versorgungsunternehmen

Die Verwaltungsräte der beiden Unternehmen sowie die Gemeinderäte der beteiligten Gemeinden Aarberg, Grossaffoltern, Lyss und Worben sind von der Chance und dem Mehrwert eines gemeinsamen Unternehmens überzeugt. Dieses gemeinsame Versorgungsunternehmen soll für einen Zusammenschluss mit weiteren Gemeinden offen sein und dadurch das Potenzial noch besser nutzen können. Das neue gemeinsame Unternehmen stellt in den Gemeinden die Versorgungssicherheit in den Bereichen Energie, Wasserversorgung, Fernwärme und Telekommunikation sicher. Die lokale Verankerung mit Strahlkraft ins Seeland bleibt bestehen, Produkte und Dienstleistungen werden weiterhin durch Ansprechpartner vor Ort vertrieben.

Im Vorfeld haben die Gemeinde Aarberg und die Gemeinde Lyss, in Workshops mit einer externen Unternehmensberatungsfirma, die Optionen Weiterführung vom Status quo, Zusammenschluss ESAG und EWA sowie den Verkauf analysiert. In beiden Gemeinden ist die Variante Zusammenschluss der ESAG und EWA als die beste Lösung definiert worden.

Abstimmungen zum Zusammenschluss:
  • 26. Februar 2024: Parlament Lyss, Zusammenschluss ja/nein
  • 03. März 2024: Urnenabstimmung Aarberg, Zusammenschluss ja/nein
  • 03. Juni 2024: Gemeindeversammlung Grossaffoltern, Genehmigung Stromversorgungsreglement
  • 13. Juni 2024 Gemeindeversammlung Worben, Aufhebung Übertragungsreglement Kabelfernsehanlage

Kontakte:
  • Gemeindepräsident Aarberg: Adrian Hügli, +41 79 235 38 88, Turn on Javascript!
  • Gemeindepräsident Grossaffoltern: Adrian Bühler, +41 76 491 90 19, Turn on Javascript!
  • Gemeindepräsident Lyss: Stefan Nobs, +41 32 387 03 11, Turn on Javascript!
  • Gemeindepräsidentin Worben: Manuela Kocher, +41 79 373 21 51, Turn on Javascript!
  • Energie Seeland AG: Rolf Christen, VRP, Turn on Javascript!, +41 79 230 29 91
  • EWA Energie Wasser Aarberg AG: Andreas Blank, VRP, Turn on Javascript!, +41 79 334 35 26

Datum: 14. Dezember 2024